Freiwillige Feuerwehr Zug Mölschbach

Mit 15 km Entfernung ist Mölschbach der sowohl kleinste als auch entfernteste Stadtteil von Kaiserslautern. Mölschbach liegt inmitten des Pfälzer Waldes und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer.

Ebenso wie die anderen Stadtteile verfügt auch Mölschbach über eine Freiwillige Feuerwehr; ausgestattet mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), einem Rüstwagen (RW-1) und einer Mannschaft bestehend aus 16 Mitgliedern. Pro Jahr muss die Freiwillige Feuerwehr Mölschbach zwischen 50 und 60 Einsätze bewältigen.

Gerade wegen der langen Anfahrtszeit der Berufsfeuerwehr ist der Zug Mölschbach bei jedem Einsatz in der Entwicklungsphase auf sich alleine gestellt. Schwerpunkt der Einsätze ist die von Motorradfahrern "beliebte" kurvenreiche B 48, auf der es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen kommt.

Im Zeitraum vom 12.04.2005 - 26.7.2005 wurden 12 Angehörige der FF-Mölschbach zum Qualifizierten Ersthelfer ausgebildet und in die verschiedenen Gerätschaften eingewiesen. Am 01.09.2005 wurde dann die First-Respondergruppe gegründet.

Seit dem 01.09.2007 gibt es aus nun auch eine Jugendfeuerwehr in Mölschbach, die Momentan aus 12 Jungs und 2 Mädchen besteht.

Übungen der Feuerwehr Mölschbach finden immer dienstags alle vierzehn Tage in der Zeit von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Feuerwehrhaus Mölschbach statt.

Freiwillige Feuerwehr Kaiserslautern: Zug Mölschbach (Verband Süd) mit  TLF 16/25 und RW1

Fahrzeuge der Feuerwehr Mölschbach

TLF 16/25
Rufname: Florian Mölschbach 23
Baujahr: 1999

[Details]

RW 1
Rufname: Florian Mölschbach 51
Baujahr: 1988

[Details]