Freiwillige Feuerwehr Zug Erfenbach

Der Stadtteil Erfenbach mit den zwei Ortsteilen Lampertsmühle und Stockborn beheimatet etwa 2800 Einwohner und liegt zwischen Otterbach und Siegelbach im Norden von Kaiserslautern, ca. 8 km vom Stadtzentrum entfernt. Zum Einsatzgebiet der Einheit Erfenbach gehört neben dem Ortsgebiet die vielbefahrene Bundesstraße 270, die Spinnerei Lampertsmühle und das Industriegebiet Nord. Bei Einsätzen in dem etwa 100 ha großen Industriegebiet und während des Arbeitstages, werden die Einheiten Siegelbach und Erfenbach gemeinsam alarmiert.

Die Feuerwehr Erfenbach besteht aus 19 aktiven Feuerwehrmännern. Das 1932 gebaute und um die Jahrtausendwende mit viel Eigenleistung renovierte Feuerwehrhaus befindet sich im Ortskern von Erfenbach und bietet Platz für die beiden Fahrzeuge der Einheit: Ein HLF 10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10) sowie ein GW-Licht (Gerätewagen-Licht). Der GW-Licht, ein Fahrzeug mit Spezialbeladung zur Einsatzstellenausleuchtung wird bei Bedarf im ganzen Stadtgebiet eingesetzt. Durchschnittlich rückt die Einheit Erfenbach im Jahr zu 40 Einsätzen aus.

Die Tradition der Feuerwehr in Erfenbach wurde schon früh mit dem Kauf einer gebrauchten Feuerspritze (175 Gulden) begründet. Im Jahre 1939 wurde das erste Feuerlöschfahrzeug angeschafft, welches im Jahre 1945 durch die Amerikaner zur Kriegsbeute erklärt und mitgenommen wurde. 1954 konnte ein neues LF 8 mit Vorbaupumpe und Anhänger (Metz) im Werk von der Wehr übernommen werden. Die Gemeinde wuchs und das LF wurde 1966 durch ein TLF 16/25 (Metz) ersetzt. Im Jahre 1996 konnte die Wehr ein neues LF 8/6 im Werk Gingen übernehmen. Durch Erweiterung des Einsatzgebietes um das IG Nord und die B 270, wurde das LF 8/6 im Jahr 2004 durch ein TLF 16/25 mit Hilfeleistungssatz ersetzt. 2006 konnte der aktuelle GW-Licht als Ersatz für den Lichtanhänger Polyma übernommen werden. Im Jahr 2014 wurde zum 141-jährigen Bestehen der Feuerwehr Erfenbach das zu diesem Zeitpunkt 26 Jahre alte TLF 16/25 durch ein neues HLF 10/10 ersetzt.

Um den Nachwuchs kümmern sich die Männer in einer 1978 erstmals gegründeten Jugendfeuerwehr. Zurzeit zählt sie 7 Mitglieder, welche bei Freizeitaktivitäten unterstützt und dem feuerwehrtechnischen Dienst näher gebracht werden. In den vergangenen Jahren konnte die Einheit mehrere gut vorbereitete junge Männer in den aktiven Dienst übernehmen.

Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen finden alle zwei Wochen dienstags von 19:00 bis 22:00 Uhr im Feuerwehrhaus statt. Die Jugendfeuerwehrgruppe Erfenbach trifft sich parallel dazu donnerstags von 18:00 bis 20:00 Uhr.

Freiwillige Feuerwehr Kaiserslautern: Zug Erfenbach (Verband Nord)

Fahrzeuge der Feuerwehr Erfenbach

HLF 10/10
Rufname: Florian Erfenbach 44
Baujahr: 2014

[Details]

GW-Licht
Rufname: Florian Erfenbach 70
Baujahr: 2006

[Details]