30.03.2019

Einsatz: Feuer im Institut für Pfälzische Geschichte und Volkskunde

Unersetzliche Dokumente vor der Vernichtung bewahrt

Kurz vor Eingang des ersten Notrufes war schon von der Kilometer entfernten Feuerwache eine deutliche Rauchentwicklung zu sehen. Im Obergeschoß des denkmalgeschützten Gebäudes wütete ein Brand, der sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr schon auf das Dach ausgebreitet hatte.

In dem mehrstündigen Einsatz bekämpften Einheiten der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam das Feuer im Innenangriff und über zwei Drehleitern. Dadurch konnte eine Ausweitung auf bedeutsame historische Dokumente und Sammlungen, wie z.B. die Auswandererkartei verhindert werden. Durch den massiven Einsatz konnte der entstandene Sachschaden auf 200.000 Euro begrenzt werden.

Bedingt durch die alte und denkmalgeschützte Bausubstanz verlangte insbesondere der Einsatz der Drehleiter im rückwärtigen Bereich Millimeterarbeit.


[Zurück]
 



 

Weiterführendes:

  • Fahrzeugdatenbank: Informieren Sie sich über den Fuhrpark der Feuerwehr Kaiserslautern [mehr]
  • Berufsfeuerwehr: Informationen über die Tätigkeiten der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern [mehr]
  • Freiwillige Feuerwehr: Informationen und eine Übersicht über die Züge der Freiwilligen Feuerwehr [mehr]