24.06.2018

Einsatz: Brand in Soccer Arena Kaiserslautern

Gegen 03:45 wurde die Feuerwehr Kaiserslautern zu einem Gebäudebrand im Bereich des Warmfreibades Kaiserslautern alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte schnell fest, dass nicht das Warmfreibad, sondern die angrenzende Soccerhalle betroffen war. Ein Lagerraum der Fußballhalle stand im Vollbrand. Der Lagerraum hatte seinen Zugang auf Gelände des Warmfreibades.

Mehrere Gasflaschen, die in dem Lager abgestellt waren, mussten gekühlt werden, um eine Explosion zu verhindern. Der Brand breitete sich auch auf die Umkleide- und Technikräume der Soccerhalle aus. Hierdurch wurde die Halle mit den Spielfeldern stark verraucht. Um Glutnester in den Deckenbereichen löschen zu können, mussten an mehreren Stellen die Decken und Wände geöffnet werden. Ein Übergreifen des Feuers auf die Gebäude des Warmfreibades konnte verhindert werden.

Der Sachschaden geht in die Hunderttausende. Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden. Nach ersten Einschätzungen ist ein Spielbetrieb in den nächsten Tagen nicht möglich. Auf den Betrieb des Warmfreibades sollte der Brand keine größeren Auswirkungen haben.

Die Feuerwehr Kaiserslautern war über mehrere Stunden am frühen Sonntagmorgen mit bis zu 30 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen vor Ort. Eine Brandwache verblieb mehrere Stunden noch an der Einsatzstelle. Wie bei vielen anderen Einsätzen auch, wurde die Berufsfeuerwehr von zahlreichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Zusätzlich zur Unterstützung dieses Einsatzes, wurde auch die Einsatzbereitschaft für weitere Einsätze im Stadtgebiet durch die Freiwillige Feuerwehr sichergestellt.


[Zurück]
 



 

Weiterführendes:

  • Fahrzeugdatenbank: Informieren Sie sich über den Fuhrpark der Feuerwehr Kaiserslautern [mehr]
  • Berufsfeuerwehr: Informationen über die Tätigkeiten der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern [mehr]
  • Freiwillige Feuerwehr: Informationen und eine Übersicht über die Züge der Freiwilligen Feuerwehr [mehr]