28.04.2017

Einsatz: Lagerhalle auf dem Einsiedlerhof steht in Flammen

Beim Brand einer Lagerhalle auf dem Einsiedlerhof in der Nacht zum Freitag ist ein Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro entstanden. Insgesamt 30 Kräfte der Feuerwehr, des Katastrophenschutzes, des Rettungsdienstes sowie der Polizei waren rund vier Stunden im Einsatz, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 2 Uhr wurde die Feuerwehr Kaiserslautern alarmiert, bei Ankunft der Einsatzkräfte standen Teile der ca. 300 m² großen, zweigeschossigen Halle in Flammen, das Dach war bereits teilweise durchgebrannt. Die Kräfte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Die Brandbekämpfung erfolgte im Innenraum unter Atemschutz sowie von außen über eine Drehleiter, wozu Teile der Dachhaut geöffnet werden mussten. Gegen 6 Uhr waren die Löscharbeiten beendet.

In der Halle, die von verschiedenen Handwerksbetrieben genutzt wird, wurden Maschinen und Einbauten teilweise komplett zerstört. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 200.000 Euro. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten bedeutende Sachwerte erhalten und ein höherer Schaden vermieden werden. Eine weitere Nutzung der Halle wurde aufgrund bestehender Einsturzgefahr untersagt.


[Zurück]
 



 

Weiterführendes:

  • Fahrzeugdatenbank: Informieren Sie sich über den Fuhrpark der Feuerwehr Kaiserslautern [mehr]
  • Berufsfeuerwehr: Informationen über die Tätigkeiten der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern [mehr]
  • Freiwillige Feuerwehr: Informationen und eine Übersicht über die Züge der Freiwilligen Feuerwehr [mehr]